Schauspieler

Patrick L. Schmitz

Patrick L. Schmitz wurde 1978 in Wiesbaden geboren und ist seit 2004 als Schauspieler und Sänger sowie immer wieder auch als Moderator und Sprecher tätig. Seine Ausbildung zur Bühnenreife machte er an der Schauspielschule Mainz. Seit 1999 spielte er am Wiesbadener Staatstheater in diversen Musicals und Theaterproduktionen mit. Von 2004 bis Sommer 2015 war er festes Ensemblemitglied des E.T.A. Hoffmann Theaters in Bamberg, wo er in knapp 70 Produktionen rund 1000 Vorstellungen spielte. Dort sammelte er auch erste Erfahrungen als Regisseur. 2016 inszenierte er am Theater in Kulmbach die Komödie „DER RAUB DER SABINERINNEN“ und produzierte sein ers­tes eigenes Theaterstück. Seit vielen Jahren steht er zudem überaus erfolgreich in diversen Heinz Erhardt-Programmen auf der Bühne. 2015 und 2017 durfte er diesen auch bei den KARL-MAY-SPIELEN in Bad Segeberg darstellen. Jetzt freut sich Patrick L. Schmitz auf sein Bühnendebüt in Braunschweig.

Aline Joers

Aline Joers ist 1985 in Berlin geboren und schloss 2008 ihre Ausbildung am Michael Tschechow Studio Berlin als staatlich anerkannte Schauspielerin ab. Von 2009 bis 2013 gehörte sie zum festen Ensemble des E.T.A. Hoffmann Theaters Bamberg. Ab 2013 spielte sie unter anderem am Theater an der Rott, dem Landestheater Niederösterreich und im Heimathafen Neukölln. Seit 2014 tourt sie mit der Produktion „DIE ASYL-DIALOGE“ der Bühne für Menschenrechte durch ganz Deutschland. Im Dezember 2015 erhielt sie dafür den Amadeu-Antonio-Preis. 2016 leitete sie gemeinsam mit Magdalena Scharler die Stückentwicklung „LETTER TO THE WORLD“, in dem junge Männer aus Syrien und Irak von ihrer Flucht und ihrem Leben hier in Deutschland erzählen. Seit 2017 ist Aline Joers Ensemblemitglied im Theater im Gärtnerviertel Bamberg, wo sie in der kommenden Spielzeit unter anderem als Ophelia in Shakespeares „HAMLET“ zu sehen sein wird. Jetzt freut sie sich auf ihre komödiantische Rolle in dem „KLEINGARTEN-KÖNIG“.

Klaus Krückemeyer

Klaus Krückemeyer stieß 2003 zum Hessischen Staatstheater Wiesbaden, wo er 11 Jahre unter der Intendanz von Manfred Beilharz regelmäßig vor allem in Musiktheaterproduktionen als Schauspieler, Sänger, Rezitator und Moderator auf der Bühne stand. Zuletzt spielte er dort den „Frosch“ in „Die Fledermaus“ und an der Städtischen Bühne Lahnstein „Horace Vandergelder“ in „Hallo, Dolly!“ und „Don Camillo“ in „Don Camillo und Peppone“. In den USA gewann den Speech Gold Award für seine Interpretation des „Harry Edison“ in Neil Simons „The Prisoner Of Second Avenue“. Darüber hinaus ist er seit 2004 als Reporter, Redakteur, Moderator, Autor und Sprecher für den Hessischen Rundfunk in Frankfurt am Main tätig. Im Fernsehen moderierte er Sendungen für Super RTL und spielte verschiedene Rollen im hr-Fernsehen. Seine Stimme kann man in diversen Hörspielproduktionen hören („Otherland”, „die drei ???“). Er moderiert und begleitet regelmäßig Veranstaltungen, Konzerte, Lesungen, Messen wie z. B. die ARD-HörSpielBox auf der Frankfurter Buchmesse. 2012 gründete er das RadioLiveTheater, welches Hörspiele live auf die Bühne bringt. www.radiolivetheater.de

Kay Szacknys

Nach seiner Schauspielausbildung in München wurde Kay Szacknys an das Würzburger Stadttheater engagiert, bevor ein festes Engagement an die Städtischen Bühnen Osnabrück folgte. In den vergangenen Jahren war der vielseitige Schauspieler dann u. a. mehrfach am Kleinen Theater Bad Godesberg, der Landesbühne Rheinland-Pfalz, dem Bonner Contra-Kreis-Theater, den Schlossfestspielen Willich sowie dem Neuen Theater Hannover tätig, um nur einige zu nennen. Kay Szacknys ist außerdem deutschlandweit als Kabarettist unterwegs. Sein neustes Programm „IRRE – PARABEL BLAMABEL“ feierte jüngst Premiere am Hannoveraner Theater in der List. Seine Tätigkeit als Theaterautor - ,,WER IMMER LÜGT, DEM GLAUBT MAN AUCH“ - und Regisseur runden sein Können ab. In Braunschweig stellte Kay Szacknys zuletzt seine Vielseitigkeit sowohl im Hitchcock-Thriller „DIE VÖGEL“ als auch in der Komödie „SCHWANENSEE IN STÜTZSTRÜMPFEN“ unter Beweis.

Botond von Gaal

In Budapest geboren, wuchs Botond von Gaal jedoch in Deutschland auf. Auf ausdrücklichen Wunsch seines Vaters, Opernsänger Gabor von Gaal, studierte Botond von Gaal zunächst Jura, absolvierte jedoch gleichzeitig eine private Schauspielausbildung, so dass er nach Verlassen der Universität als Volljurist sogleich an der Landesbühne Hannover als Schauspieler engagiert wurde. Anschließend ging er als freier Schauspieler Tournee- und Festspielverpflichtungen von Bad Gandersheim bis Salzburg nach, wobei er auch für Film und Fernsehen vor der Kamera stand sowie als Synchronsprecher tätig ist und für den Rundfunk arbeitet. Zuletzt überzeugte er auf der Bühne der KOMÖDIE AM ALTSTADTMARKT im Winter 2016 in Erich Kästners Komödien-Klassiker „DREI MÄNNER IM SCHNEE“, nachdem er zuvor seine Wandlungsfähigkeit im Krimi „SHERLOCK HOLMES JAGT JACK THE RIPPER“ ebenso wie in der Komödie „SCHICK MIR KEINE BLUMEN“ unter Beweis stellte.

Gaby Blum

Gaby Blum wurde in Hamburg geboren und studierte an der dor­tigen staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst. Engagements führten sie unter anderem nach Essen, Wuppertal, Basel und das Altonaer Theater in Hamburg. Mehr als 15 Jahre lang war sie außerdem festes Mitglied im Schauspielensem­ble des Landestheaters Detmold. Für ihre Titelrolle bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen erhielt sie außerdem den „Roswitha-Ring“. Hierbei werden die Preisträger jährlich vom Publikum als beste Darsteller/in der Domfest­spiele ausgezeichnet. Auch in vielen Fernsehserien spielte Gaby Blum mit, unter anderem im ARD-Tatort sowie im ZDF-Dauerbrenner „DER ALTE“. Nachdem Thea­terchef Florian Battermann sie vor Jahren am Hannoveraner Neuen Theater kennen und schätzen lernte, ist sie auch von der Bühne der KOMÖDIE AM ALTSTADTMARKT nicht mehr wegzudenken. Zuletzt begeisterte sie im Sommer 2016 in der Bestselleradaption von Dora Heldts „BEI HITZE IST ES WENIGSTENS NICHT KALT“.

Komödie am Altstadtmarkt GmbH
Gördelingerstraße 7 | 38100 Braunschweig
Telefon 0531 / 1218680 | Fax 0531 / 1218690
info@komoedie-bs.de

          Komödien-App Komödie Facebook Komödie am Altstadtmarkt bei facebook

copyright Komödie am Altstadtmarkt