Nur noch bis 18. November 2015

Die Vögel

Thriller von Conor McPherson nach der Kurzgeschichte von Daphne du Maurier

Inszenierung: Robert Klatt

Mit: Eva Wiedemann, Simone Ritscher, Joachim Kwasny und Kay Szacknys 

Zum Inhalt

Ein verlassenes Haus an einem See, halb zerfallen, irgendwann, irgendwo. Nat und Diane, zwei Fremde, haben hier Zuflucht gesucht, um sich vor den Vögeln zu schützen, die kollektiv durchgedreht sind: Alles was Flügel, Krallen und Schnäbel hat, scheint sich ohne ersichtlichen Grund zum Angriff auf die Menschheit verschworen zu haben. Nat, ein einfacher, praktisch veranlagter Mann, allerdings mit scheinbar psychischen Problemen, und Diane, eine mit Schuldgefühlen beladene Schriftstellerin, haben durch einen Zufall zusammengefunden und hoffen, an diesem abgelegenen Ort Obdach und Schutz zu finden. Sie haben alles hinter sich gelassen, Familie und Besitz - was ihnen bleibt, ist das Grauen des Gesehenen, das sie bis in ihre Träume verfolgt, und die Hoffnung, dass es irgendwo Rettung gibt. 
Die Furcht vor der Außenwelt ist fruchtbarer Nährboden für Paranoia und Angst, auch im Verhältnis der beiden Flüchtlinge untereinander. Neben ihren verzweifelten Bemühungen zu überleben, versucht das ungleiche Paar, trotz des Terrors so etwas wie häusliche Stabilität zu etablieren. Als Julia, eine schöne junge Frau, dazu stößt und die vermeintliche Eintracht unterbricht, wird aus dem Kampf gegen die Natur etwas Anderes, das die letzten moralischen Schranken niederreißt...
Verpassen Sie auf keinen Fall diesen spannungsgeladenen Thriller, den Alfred Hitchcock einst zu einem weltbekannten Filmerfolg machte!

Die Karten aus dem Sonderkontingent können nur direkt an der Theaterkasse erworben werden.
Fotos: imagemoove
 
Simone Ritscher
Kay Szacknys
Joachim Kwasny
Eva Wiedemann

Komödie am Altstadtmarkt GmbH
Gördelingerstraße 7 | 38100 Braunschweig
Telefon 0531 / 1218680 | Fax 0531 / 1218690
info@komoedie-am-altstadtmarkt.de

          Komödien-App Komödie Facebook Komödie am Altstadtmarkt bei facebook

copyright Komödie am Altstadtmarkt